Jean-Paul-Grundschule Schwarzenbach/Saale

Ein besonderes Abenteuer in der Jean-Paul-Grundschule in Schwarzenbach/Saale

Als Nachbereitung und Vertiefung des im Januar gesehenen Theaterstückes „BärohneArm und die sieben Müllzwerge“ luden die Lehrerinnen der beiden ersten Klassen Frau Petra Müller und Frau Ursula Hühnel Frau Popp-Köhler vom Abfallzweckverband ein, um mit den Kindern das „Abenteuer Kompost“ zu erleben.
Nach der Einführung in das Thema, durften die Schüler/innen bei mehreren Lern- und Spieleinheiten Interessantes zum Thema Kompost erfahren. Zu Beginn waren die Schüler gefordert herauszufinden, welche Abfälle kompostierbar sind. Ausgerüstet mit Becherlupen erforschten und bestimmten die Kinder anschließend die Lebewesen im Kompost. So mancher staunte nicht schlecht, welche Vielzahl von unterschiedlichen Tieren, wie Springschwänze, Asseln und Hundertfüßlern dort zu Hause ist.
Nachfolgend durften die Schüler selbst ein Pflanzexperiment starten. Eine Schale wurde mit normaler Erde und eine zweite mit Komposterde gefüllt und anschließend mit Kressesamen bestückt. In einem Protokoll werden die Schüler das Wachstum der Pflanzen festhalten und erkennen, welche Erde fruchtbarer ist. Silke Popp-Köhler hatte auch eine Reihe von Spielen, wie „Kompostparty“ oder eine Variation des bekannten Spiels „Die Reise nach Jerusalem“ mit im Gepäck, die den Kindern sichtlich Spaß bereiteten.
Beim Legespiel sollten die Schüler mehrere Bilder in die richtige Reihenfolge bringen. Am Ende wurde deutlich, dass es sich bei der Kompostierung um einen Kreislauf nach dem Vorbild der Natur handelt.
Den Abschluss bildete die Übergabe eines „Kompostdiploms“ und eines Mal- und Lesebuches zum Thema Kompost.

 


Haben Sie noch Fragen? 09281 7259-14 oder