Wertstoffhöfe

Vielfältige Möglichkeiten für´s Gewerbe!

Die 10 über das Verbandsgebiet verteilten Wertstoffhöfe bieten auch für Gewerbe- und Handwerksbetriebe vielfältige und ortsnahe Möglichkeiten Wertstoffe kostenfrei oder zumindest kostengünstig zu entsorgen. Eine zentrale Stellung nimmt dabei der Wertstoffhof Hof mit dem AbfallServiceZentrum Silberberg ein. Dort können auch Problemabfälle, Restmüll und mineralische Abfälle entsorgt werden. Lesen Sie im Folgenden was Sie wo abgeben können.

Standorte und Öffnungszeiten

Wertstoffhof Hof /AbfallServiceZentrum Silberberg 

Am Silberberg 1a, 95030 Hof
Tel. 09281/628354
Mo - Fr 8.00 - 17.00 Uhr
Sa          8.00 - 12.00 Uhr

Wertstoffhof Münchberg

Angermühlenweg, 95213 Münchberg
Do 14.00 -18.00 Uhr
Fr   9.00 - 12.30 Uhr u. 13.30 Uhr  - 17.00 Uhr
Sa  8.00 - 12.00 Uhr

sonstige Wertstofffhöfe 

  • Bad Steben, an der ehem. Kläranlage
  • Helmbrechts, Max-Plank-Straße 13
  • Naila, Gewerbegebiet Kalkofen
  • Oberkotzau, Ziegeleistraße, ehem. Ziegelwerk Schaller
  • Rehau, Zehstraße, Nähe Stadtbauhof
  • Schwarzenbach (Saale), Werner-von-Siemens-Straße
  • Schwarzenbach (Wald), Am alten Gericht, Nordstraße
  • Selbitz, Stadtbauhof

Fr   9.00 - 12.30 Uhr u. 13.30 Uhr  - 17.00 Uhr
Sa  8.00 - 12.00 Uhr

abweichende Öffnungszeiten - Feiertagsregelungen

Mittwoch, 26.07.2017
Der Wertstoffhof Hof und das AbfallServiceZentrum Silberberg haben geschlossen.
Donnerstag, 14.12.2017

Der Wertstoffhof Hof und das AbfallServiceZentrum Silberberg haben ab 13.30 Uhr geschlossen. Der Wertstoffhof Münchberg hat von 8.00 – 12.00 Uhr geöffnet und ist nachmittags geschlossen.
Heiligabend, 24.12. und Silvester, 31.12.2017

Die Wertstoffhöfe und das AbfallServiceZentrum Silberberg haben geschlossen.

Übersichtskarte

Bitte wählen sie die Sammeleinrichtungen aus, die Sie in der Karte angezeigt bekommen wollen.

Abgabe­möglichkeiten

An allen Wertstoffhöfen kostenfrei abgegeben werden können:

  • alle Verkaufsverpackungen wie
    Kunststoffbecher, Kunststoffflaschen, Kunststofffolien, sonstige Kunstststoffverpackungen, Milch- und Saftkartons, Aluverpackungen, Dosen/Weißblech, Braun-, Grün-, Weißglas, Styropor (bis 2 cbm pro Monat), Karton- und Papierverpackungen
  • Altkleider/-schuhe
  • Federbetten
  • Alu, Kupfer, Messing, Zink, V2A
  • Schrott (Eisen)
  • Kabelabfälle
  • Elektrogeräte, Computer, Fernseher, Bildschirme, Kopiergeräte
  • Haushaltsgroßgeräte (Weiße Ware)
  • Kühlschränke (haushaltsüblich)
  • Energiesparlampen und LED-Lampen
  • Trockenbatterien
  • Kartonagen, Papier
  • Kork
  • Tinten- und Tonerpatronen
  • CD/DVD
  • Kerzenwachs
  • Porzellan
  • PU-Schaumdosen

Nur am Wertstoffhof Hof können abgegeben werden:

kostenfrei:

  • Speisefett/-öl
  • Leuchtstofflampen
  • Auto-/Fahrzeugbatterien (nur Mo - Do)

 gegen Gebühr:

  • Akten zur Vernichtung (mit Bescheinigung)
  • Altholz
  • Bauschutt
  • Kühlgeräte/Kühlmöbel (gewerblich)
  • Flachglas, Autoscheiben
  • Kunststoffe (ohne PVC)
  • PVC-Fenster, PVC-Rollläden
  • Reifen
  • Restmüll

Problemabfälle:

Am Wertstoffhof Hof können Gewerbe- und Handwerksbetriebe auch Problemabfälle abgeben, teilweise kostenfrei, teilweise gegen Gebühr. Abgabe nur Montag bis Donnerstag möglich!
Weitere Infos unter Problemabfallsammlung.

AbfallServiceZentrum

Am AbfallServiceZentrum Silberberg, das sich unmittelbar neben dem Wertstoffhof Hof befindet, können Gewerbebetriebe weitere Wertstoffe und Abfälle abgeben. Insbesondere mineralische Abfälle wie Asbest, kontaminiertes Erdreich, Glaswolle, Rigips etc.

Mengen und Hinweis

Die Anlieferung größerer Mengen bitten wir zuvor telefonisch abzusprechen. Größere Mengen an Restmüll, Altholz, Bauschutt, Flachglas, Reifen, Mischkunststoffen etc. können ohne Absprache direkt an das AbfallServiceZentrum angeliefert werden.

Gebühren

Zur vollständigen Gebühren-/Entgeltliste gelangen Sie hier.

Was darf in welchen Container?

Klicken Sie auf das "+" und erfahren Sie mehr darüber, was in den jeweiligen Container eingeworfen werden darf und welche Annahmekriterien bestehen.

Akten zur Vernichtung (Abgabe nur am Wertstoffhof Hof gegen Gebühr)

z.B.
Ordner mit Inhalt, Akten, Kontoauszüge, Dokumente, Hängeregister, Fotos

und

Annahme von Datenträgern (CDs, Festplatten, Disketten,  Magnetbänder, Speicherkarten, Festplatten)

Annahme
nur am Wertstoffhof in Hof gegen Gebühr.
Vernichtung gemäß Datenschutzgesetz.
Bestätigung möglich.
mehr Infos

 

 

 

 

 

 

 

Altholz (Abgabe nur am ASZ Silberberg gegen Gebühr)

z.B. Bretter, Fensterrahmen, lackierte/
gestrichene Hölzer, furniertes Holz, Kisten,
Latten, Möbelteile (zerlegt), Spanplatten,
Türen, Zargen, Laminat, Gartenhölzer

Annahmezustand
keine kompletten Fenster
ohne große Beschläge und Scharniere

Verwertung
Das Holz wird zerkleinert und in speziellen
Anlagen i.d.R. thermisch verwertet (Fernwärme).

Vermeidung
langlebige Produkte kaufen
alte Möbel wieder herrichten

Übrigens…
Es ist verboten, behandeltes Holz (z.B. mit Holzschutzfarbe eingelassen) im eigenen Ofen zu verbrennen.
Bahnschwellen --> Abgabemöglichkeit am AbfallServiceZentrumSilberberg gegen Gebühr.

 

 

 

 

 

 

 

 

Altkleider/Federbetten

z.B.
Schuhe, Stiefel, Inline-Skater, Kleider, Hosen, Hemden, Shirts, Mützen, Hüte, Stoffreste, Bettwäsche, Federbetten, Vorhänge, Decken, Rucksäcke, Lederwaren, Stoffspielsachen

Annahmezustand
sauber, trocken, Schuhe paarweise zusammenbinden

Verwertung
Die Textilien / Schuhe werden aussortiert und weitergegeben.

Vermeidung
langlebige Produkte kaufen

Übrigens...
Verschmutzte Kleidung ist Restmüll.
Skischuhe und Schlittschuhe werden nicht angenommen » Restmüll

 

 

 

Altreifen (Abgabe nur am Wertstoffhof Hof gegen Gebühr)

z.B.
Pkw-, Motorrad-, Lkw-Reifen
keine Fahrradreifen/-schläuche (Restmüll)


Verwertung
Rückgewinnung von Gummi
und Ersatzbrennstoff für die Zementindustrie


Übrigens...
Annahme am Wertstoffhof in Hof bzw. am AbfallServiceZentrum Silberberg gegen Gebühr.

 

 

 

 

 

 

 

 

Altschuhe

z.B.
Schuhe, Stiefel, Inline-Skater, Kleider, Hosen, Hemden, Shirts, Mützen, Hüte, Stoffreste, Bettwäsche, Federbetten, Vorhänge, Decken, Rucksäcke, Lederwaren, Stoffspielsachen

Annahmezustand
sauber, trocken, Schuhe paarweise zusammenbinden

Verwertung
Die Textilien / Schuhe werden aussortiert und weitergegeben.

Vermeidung
langlebige Produkte kaufen

Übrigens...
Verschmutzte Kleidung ist Restmüll.

Skischuhe und Schlittschuhe werden nicht angenommen » Restmüll

 

 

 

 

Aluverpackungen

z.B.
Aludeckel, Aludosen, Alufolien, Aluschalen, Butterverpackung, Kaffeeverpackung, Kaffeepatronen, alubedampfte Chipstüten/Folien

Annahmezustand
ohne Lebensmittelreste, restentleert

Verwertung
Durch Erhitzen werden Restanhaftungen und Restinhalte entfernt. Das Aluminium kann danach wieder eingeschmolzen werden. Hierbei werden im Vergleich zur Neuproduktion aus Bauxit bis zu 95% der ursprünglichen Energie eingespart.

Vermeidung
Brotzeitdose statt Alufolie verwenden.

Übrigens...
Ob die Verpackung aus Aluminium oder Weißblech ist, können Sie mit einem Magneten ganz leicht selbst herausfinden. Aluminium ist nicht magnetisch und wird somit nicht angezogen.

 

Batterien (Trocken-)

z.B.
Monozellen, 9 V Blocks, Akkus, Knopfzellen, Trockenbatterien, Handyakkus

Annahmezustand

einzeln, bei Lithium-Ionen-Batterien wie z.B. Handyakkus, Akkus von Werkzeugen und Knopfzellen bitte Pole (+/-) abkleben (erhöhte Brandgefahr bei Kurzschluss) mehr Infos


Verwertung
90 % der Batterien werden metallurgisch recycelt. Dabei werden u.a. Eisen und Zink wiedergewonnen.


Vermeidung
wiederaufladbare Batterien verwenden


Übrigens...
Autobatterien oder sonstige Batterien, die Flüssigkeiten enthalten, werden nur bei der Problemabfallsammlung angenommen.

 

 

 

 

Bauschutt (Abgabe nur am ASZ Silberberg gegen Gebühr)

z.B.
Ziegelbruch, Betonbruch, Mauerwerksbruch,
Natursteinbruch, Fliesen, ausgehärteter Zement, Toilettenschüsseln, Waschbecken (ohne Armaturen), Porzellan, Keramik, Steine aus dem Garten, Ton-Blumentöpfe, Pflastersteine (Beton, Granit), Gartensäulen, Gartenplatten, Steinzeug, Granitplatten usw.

Annahmezustand
ohne Verunreinigungen wie z.B. Säcke, Dachpappe, Kabelreste, Tapetenreste

Nicht zur Bauschtfraktion gehören u.a. :
Gasbetonsteinen, asbesthaltigen Platten u. Blumentrögen, Teer und Asphalt, Rigips- u. Heraklitplatten, Calciumsilikatplatten, Bitumenestrich, Kernsteine von Nachtspeicheröfen, Asche u. Koksasche, Fehlbodenfüllungen, Erdaushub
--> Diese Abfälle  können ebenfalls am AbfallServiceZentrum Silberberg gegen Gebühr angeliefert werden.

Verwertung
Nach Aufbereitung Einsatz als Recyclingschotter, -frostschutz und -sand.
Verwendung zur Verfüllung von Gruben.

 

 

 

 

CD/DVD

z.B.
Musik-CD, Daten-CD, Minidisc

Annahmezustand
ohne Schutzhüllen
keine Disketten (Restmüll)

Verwertung
CDs/DVDs bestehen zu 99 % aus Polycarbonat. Chemisch (Ätznatron) oder mechanisch (Schälmesser) wird die Metall-, Lack- und Druckschicht entfernt.

Übrigens...
Löschen Sie Ihre personenbezogenen Daten auf den Datenträgern! Der AZV sammelt den Elektroschrott zur Weitergabe an die Verwertungsberechtigten und haftet nicht für eine missbräuchliche Verwendung des Elektroschrotts.

3 1/2 Zoll Disketten und ähnliche können über den Restmüll entsorgt werden.

Für die sichere Entsorgung von Datenträgern können Sie unseren Service Akten-/Datenträgervernichtung gegen Gebühr nutzen. Abgabestelle ist der Wertstoffhof in Hof.

 

 

 

Dosen/Weißblech

z.B.
Fischbüchsen, Getränkedosen, Konservendosen, Kanister, Kronenkorken, Schraubverschlüsse, leere Farb- und Spraydosen

Annahmezustand
entleert, grob gereinigt

Verwertung
Einschmelzen im Stahlwerk

Vermeidung
Kaufen Sie frisches, offenes Gemüse.
Bevorzugen Sie Mehrwegsysteme

Übrigens...
Was ist eigentlich "Weißblech"?
Weißblech ist dünn ausgewalzter Stahl, der zum Schutz vor Korrosion mit einer dünnen Schicht aus Zinn überzogen ist.

Spraydosen mit Inhalt bitte bei der Problemabfallsammlung abgeben.

 

 

 

 

Elektrogeräte

Computer, IT
z. B. Drucker, Scanner, (Stand-)Kopierer, Tastatur, Telefon, Notebook, Computer
Unterhaltungselektronik
z. B. Radio, Hi-Fi-Anlage, Videorekorder/-kamera, elektr.  Musikinstrumente, Sat-Receiver
Handy, Smartphone etc
Sammlung in gesonderter Tonne
Elektrokleingeräte
z. B. (Akku-)Staubsauger, Bügeleisen, Toaster, Kaffeemaschine, Rasierapparat, Haarfön, elektrisches Kinderspielzeug, Bohrmaschine, Stichsäge, Rauchmelder, Heizregler, Thermostat, elektrischer Rasenmäher, elektrische Schreibmaschine, Solarium (ohne Röhren!)


Annahmezustand
Akkus und sonstige Batterien bitte aus Gerät entfernen (z.B. Akkuschrauber) und dem Personal geben.
Geräte mit festverbauten Akkus/Batterien werden gesondert gesammelt!
Hintergrund: bei Kurzschluss Brandgefahr (Lithium-Ionen-Akkus)!

Verwertung

Die Geräte werden gesichtet und in ihre Bestandteile zerlegt. Hierbei werden Schadstoffe entfernt und ordnungsgemäß entsorgt. Wertstoffe wie Kupfer, Eisen, Alu, Kunststoff usw. werden zurück gewonnen und dem Recycling zugeführt.

Übrigens…
Löschen Sie Ihre personenbezogenen Daten auf den Datenträgern! Der AZV sammelt den Elektroschrott zur Weitergabe an die Verwertungsberechtigten und haftet nicht für eine missbräuchliche Verwendung des Elektroschrotts.
Für die sichere Entsorgung von Datenträgern können Sie unseren Service Akten-/Datenträgervernichtung gegen Gebühr nutzen. Abgabestelle ist der Wertstoffhof in Hof.
Kennen Sie schon die eTonne? Info

 

Energiesparlampen und LED-Leuchtmittel

z.B.


in Kerzenform, in Birnenform
Leuchtstoffröhren kleiner 60 cm

Energiesparlampen und LED-Leuchtmittel können an allen Wertstoffhöfen und -mobilen abgegeben werden.

Übrigens...
Herkömmliche Glühbirnen und Halogenlampen sind Restmüll.

Leuchtstoffröhren >> Problemabfallsammlung

 

 

 

 

 

 

Fernseher / Monitore

z. B.
Röhrenbildschirme, Flachbildfernseher, LED-Bildschirme, Computerminitore

Verwertung
Die Geräte werden in ihre Bestandteile zerlegt. Hierbei werden Schadstoffe entfernt und ordnungsgemäß entsorgt. Wertstoffe wie Kupfer, Eisen, Alu, Kunststoff usw. werden zurück gewonnen und dem Recycling zugeführt.

Übrigens…
Wussten Sie, dass aus 14 t Elektroaltgeräten im Durchschnitt 1 t Kupfer gewonnen werden kann?

Um die gleiche Menge Kupfer aus Bergwerken zu schürfen, müssen 1000 t Gestein bearbeitet werden.

 

 

 

 

Flachglas (Abgabe nur am ASZ Hof gegen Gebühr)

z.B.
Autoscheiben, Fensterglas, Spiegelglas, Drahtglas, Isolierglas, Sicherheitsglas, Verbundglas, Glasbausteine, Aquariumglas



Annahmezustand
ohne Rahmen, keine Fremdstoffe
keine Cerankochfelder, kein feuerfestes Glas
(z.B. Topfdeckel), keine Keramik

Verwertung
Flachglas kann aufbereitet und bei der Neuglasproduktion wieder mit eingesetzt werden.

Vermeidung
Wiederverwendung, z.B. beim Bau eines Gewächshauses

Übrigens...
Bei Glasbausteinen muss anhaftender Putz entfernt werden. Komplette Fenster werden nicht angenommen.

Flachglas darf nicht in den Weißglascontainer geworfen werden.

 

 

 

 

Gartenabfälle (Abgabe nur bei den Kompostplätzen gegen Gebühr)

z.B.
Äste, Heckenschnitt, Laub, Rasenschnitt, Unkraut, Zweige, Beetabraum

Annahmezustand

lose, nicht in Plastiksäcke verpackt

ohne Schnüre
keine Steine, kein Erdaushub, kein Altholz

Verwertung
Das Grüngut wird gehäckselt und zu Mieten aufgesetzt. Im Rottevorgang werden Temperaturen bis 70 Grad Celsius erreicht (Hygienisierung). Nach 4-5 Monaten ist der Kompost fertig.

Vermeidung
Eigenkompostierung

Übrigens...
An den Kompostplätzen erhalten Sie i.d.R. auch fertigen Kompost.
Die Lage der Kompostieranlagen erfahren Sie  hier.


Wurzelstöcke » Bitte Abfallberatung Tel. 09281/7259-95 anrufen.

 

 

 

 

 

 

 

Getränkekartons

z.B.
Milchtüten, Saftkartons, Tetra-Paks

Annahmezustand
vollständig entleert
keine sonstigen Verbunde (Kaba- oder Caro-Verpackung)

Verwertung
Die Verpackungen werden zerkleinert und in ihre Bestandteile zerlegt (Papier, PE-Folie, Alu). Die Papierfasern werden z.B. zu Hygienepapier und Wellpappe weiterverarbeitet. Der Restverbund PE/Alu findet z.B. als Bauxitersatz Einsatz bei der Zementherstellung.

Vermeidung
Kaufen Sie Mehrwegverpackungen und -flaschen.

Übrigens...
Falten Sie Ihre Getränkekartons nach dem Gebrauch, dann benötigen Sie beim Sammeln weniger Platz.

 

Glas (grün, braun, weiß)

z.B.
Flaschen, Behälterglas, Konservenglas

Annahmezustand
restentleert und möglichst ohne Verschluss, farblich sortiert

Verwertung
Das Glas wird in Glashütten aufbereitet und wieder eingeschmolzen.

Vermeidung
Mehrwegflaschen verwenden

Übrigens...
Nicht zu dieser Fraktion gehören: Flachglas, Porzellan, Steinflaschen, Keramik, Glühbirnen und Leuchtstoffröhren.

Blaues und andersfarbiges Glas (z.B. gelb, rot) zum Grünglas werfen.

 

Haushaltsgroßgeräte (Weiße Ware)

z.B.
Waschmaschinen, Wäschetrockner, Geschirrspüler, Wäscheschleuder, Herde und Backöfen, Koch- und Heizplatten, Mikrowellengeräte

Verwertung
Die Geräte werden zerlegt und von Schadstoffen befreit. Wertstoffe wie Kupfer, Eisen, Alu, Edelstahl, Kunststoff usw. werden zurückgewonnen und dem Recycling zugeführt.

Vermeidung
langlebige, qualitativ hochwertige Produkte kaufen

Übrigens...
Haushaltskleingeräte wie Toaster, Kaffeemaschinen, Heizlüfter werden gesondert gesammelt >> Elektroaltgeräte

 

 

 

Kabel

z.B.


Drähte, Kupferkabel, Litzen

Annahmezustand
keine Stecker
keine Antennen-/Koaxialkabel
keine Teer- und Alukabel

Verwertung
Die Kabel werden mechanisch von ihrer Isolierung getrennt. So gewonnenes Kupfer wird bei der Neuproduktion von Kabeln wieder eingesetzt.

 

Kartonagen

z.B.
Verpackungskartonagen, Schuhkartons, Wellpappe, Schachteln, Aktenordner ohne Metall

Annahmezustand
nicht verschmutzt, Kartonschachteln möglichst zusammenfalten

Verwertung
Herstellung von neuen Kartonagen

 

 

 

 

 

 

 

 

Kerzenwachs

z.B.
Kerzenstummel, Wachs



Verwertung

Das Kerzenwachs wird zur Herstellung von Wachspapieren verwendet.

 

Kork

z.B.
Flaschenkorken, Pinwände, Korkplatten, Fußbodenabschnitte ohne Kleber und Beschichtung
keine schwarzen Dämmkorkplatten



Verwertung
Herstellung von Dämmmaterial

 

 

 

 

 

 

 

 

Kühlgeräte/Klimageräte (haushaltsüblich; Abgabe nur an den Wertstoffhöfen)

z.B.
Kühlschränke, Gefrierschränke, Kühltruhen, Ölradiatoren, Klimageräte, Be- und Entlüftungsgeräte

Verwertung
Zuerst wird das Kühlgerät trockengelegt, d.h. das Kühlmittel abgesaugt. Durch spezielle Verfahren wird der Isolierschaum von Schadstoffen befreit und zu Ölbindemitteln aufbereitet.
Kunststoffe wie Polystyrol gelangen in die Verwertung. Metalle wie Eisen, Kupfer und Aluminium werden separiert und eingeschmolzen. 96% des Kühlgerätes werden so dem Recycling zugeführt.

Vermeidung
Kaufen Sie langlebige, qualitativ hochwertige Produkte.

Übrigens...
Gewerbliche Geräte (z.B. Kühltheken) werden am Wertstoffhof in Hof gegen Gebühr angenommen.

 

 

 

 

Kunststoffbecher (kleiner 1 Liter)

z.B.
Joghurtbecher, Kondensmilchgießer, Quarkbecher, Margarinebecher, Portionspäckchen, Obstschalen, Blumentöpfe (bis 1 Liter), Einwegtrinkbecher



Annahmezustand
ohne Lebensmittelreste, löffelrein oder oberflächlich gespült, Aludeckel von Becher entfernen

Verwertung
Aufbereitung zu Regranulat, Verwendung z.B. zur Herstellung von Tiefziehfolien, Kleiderbügeln, Ablagekästen

Vermeidung
Pfandgläser benutzen, keine Portionspackungen kaufen, Joghurt selbst ansetzen

 

 

 

Kunststoffflaschen

z.B.
Getränkeflaschen, PET-Flaschen, Kunststoffkanister (bis 5 Liter), Putzmittelflaschen, Shampooflaschen, Spülmittelflaschen



Annahmezustand
nur restentleerte Behältnisse

Verwertung
Herstellung von Recycling-Kunststoffgranulat
z.B. für Kabelschutzrohre, Blumentöpfe, Landschaftsfolien

Vermeidung
Kaufen Sie Wasch-, Reinigungs-, Hygieneprodukte im Nachfüllpack.
Achten Sie auf sparsame Verwendung.

Übrigens...
Kunststoffkanister (größer 5 Liter) sollen bei der Fraktion Mischkunststoffe
-Verpackungen- eingeworfen werden.
Verpackungen für Motorenöl mit Restinhalt und sonstige Gefahrstoffe gehören zur Problemabfallsammlung.

 

Kunststofffolien (größer DIN A 4)

z.B.
Einwickelfolien, Kunststoffbeutel, Plastiktüten, Strechfolien, Foliensäcke
keine Silofolien



Annahmezustand
nicht zu stark verschmutzt
ohne Aufkleber

Verwertung
Rohstoff zur Herstellung von z.B. Folien, Schutzrohren, Rasengittersteine u.ä.

Vermeidung
Stoffbeutel und Einkaufskorb statt Plastiktüte benutzen.
Eigene Behälter zum Einkauf mitnehmen.

Übrigens...
Kleinere Folien sollten bei der Fraktion Mischkunststoffe -Verpackungen- eingeworfen werden.
Silofolien können gegen Gebühr am AbfallServiceZentrum Silberberg angeliefert werden.

 

 

 

Mischkunststoffe (Verpackungen)

z.B.
Folien (bis DIN A 4), Gummibärchentüten, Nudeltüten, Blisterverpackungen, Blisterverpackungen, Kanister (größer 5 Liter), Blumentöpfe (größer 1 Liter), geschäumte Schalen, Gemüsenetze, Zahnpastatuben, Umreifungsbänder, Schraubverschlüsse, Silikon-Kartuschen, Verpackungseimer (Wandfarbe, Ketchup)

Annahmezustand
restentleert

Verwertung
Rohstoff zur Herstellung von Rasengittersteinen, Bohlen oder Lärmschutzsystemen, z.T. auch rohstoffliche und energetische Verwertung

Vermeidung
verpackungsarm einkaufen, lose unverpackte Ware vorziehen (Wochenmarkt), Klein- und Portionsverpackungen vermeiden

 

Mischkunststoffe -keine Verpackungen, kein PVC- (Abgabe am ASZ Silberberg gegen Gebühr)

z.B.
Eimer (Wisch-/Haushaltseimer), Gießkannen, Schüsseln, Wannen, Plastikspielzeug, Wasserfässer, Klappboxen, Plexiglas

Annahmezustand
ohne grobe Anhaftungen wie Putz, Farben, ohne Metall- oder Holzteile
keine Schläuche, keine Acryl-Badewannen
kein PVC Fensterrahmen u. Jalousien (wird separat gesammelt), Abflussrohre, Dachrinnen, Kabelkanäle, Teppichbodenleisten

Verwertung
Stoffliche Verwertung und Aufbereitung als Ersatzbrennstoff.

Vermeidung
langlebige Produkte kaufen
Naturprodukte vorziehen (Tonblumentopf, Holzspielzeug usw.)

 

 

 

 

 

Nichteisenmetalle (Aluminium, Kupfer, Messing, Zink, Edelstahl, V2A)

z.B.
Bleche, Rohre, Winkel, Pfannen, Bad-Armaturen, Kessel, Alugussteile, Kfz-Kennzeichen, Spülen

Annahmezustand
ohne Fremdanhaftungen

Verwertung
Wiedereinsatz in der metallproduzierenden Industrie

Vermeidung
langlebige, qualitativ hochwertige Produkte kaufen

Übrigens...
Nichteisenmetalle werden auch als Buntmetalle bezeichnet

 

Papier

z.B.
Briefpapier, Bücher, Illustrierte, Magazine, loses Papier, Prospekte, Zeitungen, Pizzaschachteln (auch alubeschichtet)

Annahmezustand
nicht verschmutzt
keine neuen/alten Tapeten
keine Fotos, kein Kohlepapier

 

 

 

 

 

 

Porzellan (Abgabe nur an den Wertstoffhöfen)

z.B.
Teller, Tassen, Vasen, Kaffeekannen

Annahmezustand
ohne Fremdanhaftungen

Übrigens...
Poltergeschirr können Sie am Wertstoffhof in Hof gegen Unkostenbeitrag (reissfester Sack, Abfüllung) erwerben. Bitte rufen Sie zuvor an: 09281/628354).

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

PU-Schaumdosen

z.B.
Bauschaumdosen, Montageschaumdosen etc.

Verwertung

Die gesammelten Dosen werden an die Fa. PDR Recycling GmbH + Co KG
 weitergegeben, wo sie verwertet werden. Mehr Infos unter www.pdr.de

PVC-Altfenster/Rolläden (Abgabe nur am ASZ Silberberg gegen Gebühr)

z.B.
Fensterahmen, Türrahmen ohne Füllung, Fensterflügel, Fensterzargen

Rollläden 

Annahmezustand
ohne Anhaftungen wie Beton, großen Metallteilen, Holzkonstruktionen

keine Fensterrahmen mit Holzkern

Beschläge und Dichtungen können belassen werden 

Verwertung
Aufbereitung zu Granulat

Übrigens...
Entsorgung gegen Entgelt am AbfallServiceZentrum Silberberg möglich.


Mehr Informationen zu Entsorgung von Fenstern, PVC-Rollläden finden Sie hier.

 

 

 

 

 

Schrott (Eisen)

z.B.
Autofelgen, Badewannen, Fahrräder, Gussöfen (ohne Schamotte), Heizkörper, Maschendrahtzaun, Ofenrohre, Ölofen (ohne Öl), Rasenmäher (ohne Betriebsstoffe), Kochtöpfe, Schrauben

Annahmezustand
keine
Nachtspeicheröfen
keine
Kunststoff- oder Holzverbunde
Betriebsmittel (Benzin, Öle usw.) müssen entnommen sein (z.B. bei Rasenmähern, Ölöfen)

Verwertung
Einschmelzen im Stahlwerk, Rohstoff zur Herstellung neuer Eisenprodukte

Vermeidung
langlebige, qualitativ hochwertige Produkte kaufen

Übrigens...
Aluminium-, Messing-, Zink-, Kupferschrott, Edelstahl, V2A und Kabelabfälle werden gesondert gesammelt.
Ebenso Haushaltsgroßgeräte wie Waschmaschine, Geschirrspüler usw. --> siehe Hauhaltsgroßgeräte (Weiße Ware)
Unter Druck stehende Behälter (z.B. Feuerlöscher, Gasflaschen) werden bei der Wertstoffsammlung nicht angenommen.
» Abfallberatung 09281/7259-95

Feuerlöscher können gegen Gebühr bei der Problemabfallsammelstelle am Wertstoffhof Hof (Mo-Do) entsorgt werden.

 

 

 

 

 

 

Speisefett/-öl (Abgabe nur am Wertstoffhof Hof)

z. B.
Frittier-/Bratfette und –öle, Pflanzenöle, Öle von eingelegten Konserven (Oliven, Sardinen, Fetakäse etc.), Butter, Margarine, Schmalz

Annahmezustand
möglichst konische Kunststoffeimer/-behälter mit großen Öffnungen benutzen
keine Emulsionen wie Mayonnaise, Saucen, Dressings
keine Speisereste
keine Mineral-, Motor-, Schmieröle

Verwertung
Weitergabe an Verwerterfirma. Fett/Öl wird gereinigt und aufbereitet. Einsatz überwiegend als Treibstoff.

Übrigens...
Öl und Bratfett, das in der Küche in den Ausguss geschüttet wird, verstopft die Abwasserleitungen und verursacht im Abwasserkanal und in der Kläranlage Probleme. Daher besser zum Wertstoffhof Hof oder zur Problemabfallsammlung bringen! 

 

 

 

 

 

 

 

Styropor (Verpackungs-)

z.B.
Formteile, Styroporchips, Verpackungen

Annahmezustand
bis 2 cbm pro Monat
sauber, weiß
Chips und Formteile getrennt
von Klebestreifen befreit
keine Chips aus Stärke
keine Platten oder Dämmung

Verwertung
Herstellung von Polystyrol-Regranulat
Verarbeitung zu Styromull

Vermeidung
Verpackungen im Geschäft zurücklassen.

Übrigens...
Styrodur (grüne Dämmplatten), verschmutztes bzw. beschichtetes Styropor (z. B. Deckenplatten) und Dämmungsplatten sind Restmüll.

 


"Styropor" ist nur ein Handelsname. Die richtige Bezeichnung ist expandiertes Polystyrol, kurz EPS.

 

 

 

Tinten- und Tonerpatronen

z.B.
Tintenfaxdrucker-Patronen, Tintenstrahldrucker-Patronen, Laserdrucker-Module, Farblaserdrucker-Module, Fotokopierer-Module

Annahmezustand
Die Verpackung sollte, bis auf die Schutzfolien, entfernt werden. Nicht angenommen werden Tonerbehälter-Nachfüllpackungen, Resttonerbehälter und Farbbänder. Diese können über den Restmüll entsorgt werden.

Verwertung
Die gesammelten Patronen und Module werden sortiert und auf Beschädigungen geprüft. Brauchbare Patronen und Module werden an Refill-Druckpatronenanbieter weitergegeben. Dort werden die Patronen auf Funktion geprüft, Verschleißteile ausgetauscht und wiederbefüllt und kehren so als Refill-Patronen in die Verkaufsregale zurück.

Vermeidung
Refill-Patronen verwenden
Patronen selber befüllen
nur Notwendiges drucken/kopieren

 

 

 

 

 

 

Alles auf einen Blick

Alles im Überblick haben Sie mit unserem Wertstoffratgeber.

Jetzt bestellen!

Haben Sie noch Fragen? 09281 7259-95 oder