Coffee to go-Becher

allgemeine Infos

Die Fakten

Einen guten Kaffee zu trinken ist für viele von uns ein Genuss und für die meisten von uns alltäglich. Dabei wird die Verwendung von Einweg-Coffee to go-Bechern immer üblicher. Die steigende Flut von Coffee to go-Bechern vermüllt jedoch unsere Städte und Landschaften und verbraucht Unmengen an wertvollen Ressourcen.

2,8 Milliarden Coffee to go-Becher werden jährlich allein in Deutschland verbraucht.

Für die Herstellung werden

  • 43.000 Bäume gefällt,
  • 1,5 Milliarden Liter Wasser verbraucht,
  • 320 Millionen KWh Strom benötigt,
  • 22.000 Tonnen Rohöl verarbeitet,
  • 111.000 Tonnen CO2 in die Luft gepustet
  • 40.000 Tonnen Abfall produziert.

(Quelle: Deutsche Umwelthilfe)

Es geht auch anders

  • Sich einfach 10 Minuten Zeit nehmen und seinen Kaffee in der Porzellantasse im Stehen oder Sitzen genießen.
  • Seinen eigenen Becher mitnehmen und sich im Cafe befüllen lassen.
  • An einem Mehrwegsystem (z. B. RECUP) teilnehmen. Diese gibt es bereits in mehreren Städten. In Hof ist uns leider kein teilnehmendes Geschäft bekannt.

Umfrage

Wir wollen was ändern. Helfen Sie uns!

Der AZV Hof möchte etwas ändern und ein Zeichen gegen die Flut von Einweg-Coffee to go-Bechern setzen sowie Alternativen unterstützen.
Mit der Umfrage möchten wir erkunden, welche Möglichkeiten bereits in unserem Raum bestehen und welche Alternativen initiiert werden können.
Die Umfrage ist an alle Verkaufsstellen von "Coffee to go" gerichtet, die Ihren Sitz oder eine Filiale in der Stadt und im Landkreis Hof haben.
Bitte unterstützen Sie uns und füllen Sie das Online-Formular aus.
Fragen und Anregungen: Tel. 09281/7259-15,  Mail

Haben Sie noch Fragen? 09281 7259-95 oder