HBCD-haltige Dämmstoffe

HBCD-haltige Dämmstoffe/Styropor werden wieder angenommen.

Das Bundeskabinett hat die Einstufung von HBCD-haltigen Dämmstoffabfällen als gefährlichen Abfall vorerst bis 31.12.2017 ausgesetzt. Daher werden bis 31.12.2017 wieder Dämmstoffe aus Styropor ohne Analyse und Anliefererklärung an der Müllumladestation des ZMS/der OVEG am AbfallServiceZentrum Silberberg angenommen.
Bei Anlieferungen von Mischabfällen wird ein Anteil von max. 10 Vol.%  polystyrolhaltigem Material toleriert.  Bei höherem Anteil wird analog wie bei Anlieferung von Monochargen verfahren. Es werden weiterhin  maximal  10 cbm pro Anlieferer/Tag als Monocharge angenommen. Größere Mengen sind bei entsprechender Kapazität nur nach Absprache  direkt in Schwandorf  möglich.
Für die Anlieferung gilt ein Preis von 800,00 € zzgl. USt. je Tonne. Für private Kleinstmengen gelten die Pauschalentgelte des ZMS.

Es gelten grundsätzlich die Entgeltliste der OVEG und die Gebührensatzung des ZMS.


AbfallServiceZentrum Silberberg

« zurück

Haben Sie noch Fragen? 09281 7259-95 oder