Projekttage Mittelschulen

Geschwister-Scholl-Schule Schwarzenbach a.d.Saale

Schule/Klasse

Geschwister-Scholl-Schule, Hauptschule, Schwarzenbach a.d.Saale, Klassen 6a und 6b, Lehrkräfte Christine Lang, Klaus Lörner, www.gss-schwarzenbach.de

Jahr

2009

Idee

Die Schüler sind für einen Nachmittag Mitarbeiter am Wertstoffhof und beraten die Anlieferer.

Lernziele

  • Kennenlernen des regionalen Abfallsammelsystems.
  • Sensibilisierung und nachhaltige Bewusstseinsbildung für die Notwendigkeit der getrennten Sammlung.
  • Bedeutung der getrennten Sammlung für eine nachhaltige Rohstoffwirtschaft.
  • Überwindung von Hemmschwellen bei der Ansprache von „Kunden“.
  • Stärkung der Kompetenz im Bereich der Informationserarbeitung und Kommunikation.

Ablauf

Das Projekt umfasste drei Phasen:
Die erste Phase bestand in der Erarbeitung von Informationen über die Abfallsammlung in Stadt und Landkreis Hof. Hierzu besuchte die Abfallberatung die Klassen und führte mit den Schülern ein Unterrichtsgespräch mit praktischen Übungen zur Abfallsortierung. Ein Focus wurde darauf gelegt, den Jugendlichen den Sinn der getrennten Sammlung nachhaltig zu vermitteln. Diesbezüglich zeigte die Abfallberatung auf, welche neuen Produkte aus den getrennt gesammelten Wertstoffen entstehen. Für die Erarbeitung weiterer Detailinformationen standen Broschüren des AZV und die Internetseite des AZV zur Verfügung.
Bei der zweiten Phase hatten die Schüler die Aufgabe die Aktion am Wertstoffhof zu planen. Hierzu wurden Schautafeln gebaut, die mit den einzelnen Wertstoffen bestückt wurden. Die Schautafeln sollten den Besuchern anschaulich zeigen, was genau in den einzelnen Container eingeworfen werden darf. Weiterhin wurde überlegt, welche Materialien für die Aktion benötigt werden und was alles zu berücksichtigen ist. Auch ein kleines „Kommunikationstraining“ hinsichtlich der Ansprache und der Gespräche mit den Anlieferern war Bestandteil der Vorbereitung.
Die dritte Phase fand am Freitagnachmittag am Wertstoffhof statt. Die Jugendlichen bauten Ihre Materialien auf, berieten die „Kunden“ bei der Anlieferung und halfen tatkräftig mit. Dabei hatten die Schüler sehr viel Spaß und nutzten ihre unterschiedlichen Talente.

Haben Sie noch Fragen? 09281 7259-14 oder